Monats-Archive: Mai 2012

BigDataCon und JAX 2012

Vor Kurzem besuchten wir die JAX-Konferenz, die grösste Java-Konferenz Europas. Mit im Programm war diesmal die BigDataCon, eine Konferenz rund um Big Data und NoSQL-Technologien. Diese Technologien werden teilweise auch von MeMo News zur Medienbeobachtung eingesetzt.

Saal der Hauptkonferenz

Neben Big Data waren auf der JAX-Konferenz Mobile, Cloud sowie HTML5 absolute Hype-Themen. Es waren viele bekannte Grössen anwesend, beispielsweise Oracle, SAP, Red-Hat oder Thoughworks. Im Big-Data Bereich waren Firmen wie EMC, Codecentric, Talend oder Accenture vertreten.

Speaker kamen von verschiedenen Software-Häusern. Von Lars George, Buchautor und Solutions Architekt bei Cloudera, gab es gleich zwei Vorträge zu HBase. Einer der Vorträge richtete sich an Einsteiger, der andere an fortgeschrittene HBase-Benutzer.

Interessant war auch  die Diskussionsrunde am Abschluss der Konferenz, das sog. “BigDataCon Panel”. Diskussionsthemen waren zum Beispiel, welche Industriezweige von Big-Data berührt werden, was Big-Data von Cloud-Computing unterscheidet oder worum es sich bei der  neuen Berufsbezeichnung “Data-Scientist” handelt.

Abschlussdiskussionen zu Big Data

Insgesamt war die Big-Data-Con aber recht dünn und die Themen zu oberflächlich. Die Berlin-Buzzwords bietet in diesem Sektor eindeutig mehr.

Auf der JAX konnte man Jenkins-Hauptentwickler Kohsuke Kawaguchi zuhören, welcher über Continious Delivery berichtete.

Kohsuke Kawaguchi spricht über Jenkins und Continous Delivery

Neben Vorträgen, konnte man sich auf der Firmen-Messe austoben, abends an Diskussionen im “Ballroom” teilhaben oder einfach beim Casino entspannen. Zum Networking gab es also genügend Gelegenheiten.

FAZIT
Für Enterprise-Java-Entwickler ist die JAX-Con sicherlich eine interessante Konferenz, die BigDataCon steckt aber noch in den Kinderschuhen und ist für professionelle Entwickler aus dem Big-Data-Bereich noch zu oberflächlich.

Veröffentlicht unter Technologie Blog | Hinterlasse einen Kommentar

MeMo News und die grossen Daten – erste Hadoop User Group der Schweiz gegründet

Update  15.05.2013:  YMC hat das ebenfalls in Kreuzlingen ansässige Startup Sentric übernommen. Sentric ist der erste schweizerische Anbieter für Dienstleistungen im Big-Data-Umfeld. Das Team blickt bereits auf zahlreiche erfolgreiche Projekte für Unternehmenskunden zurück, unter anderem in Anwendungen zur Analyse von Logfiles und Benutzerverhalten, sowie Empfehlungssystemen. Die Mitarbeiter von Sentric werden häufig als Speaker für Konferenzen angefragt, international bekannt sind sie als Entwickler von Hannibal, einer Open-Source-Lösung zum Monitoring von HBase.

Mit Sentric übernimmt YMC auch Christian Gügi und Jean-Pierre König, die beiden Gründer der Swiss Big Data User Group.

Update 16.05.2012:  Beim zweiten Treffen wurde die „Swiss Hadoop User Group“ umbenannt zur „Swiss Big Data User Group“. Christian Gügi, der Gründer der User Group, bleibt Organisator. Als administrativer Sponsor tritt die Sentric auf, ein Technologie-Spin-Off der MeMo News AG. Alle weiteren Details finden Sie hier: www.bigdata-usergroup.ch.

 

„Big Data“, also die Verarbeitung grösster Datenmengen, ist laut den Marktforschern von Gartner eines der 10 IT-Trends für 2012. In der Entwicklungsabteilung von MeMo News gehört dies zum Alltag: Mehrere Millionen (!) neue Artikel werden pro Tag eingelesen und verarbeitet. Zentraler Bestandteil hierbei ist Hadoop, ein Software-Framework, mit dem rechenintensive Prozesse auf Servercluster verteilt werden können. Hadoop basiert auf Veröffentlichungen von Internetkonzernen wie Google und Yahoo!, die selber täglich mit der Verarbeitung grosser Datenmengen konfrontiert sind.

Um den Wissensaustausch zwischen Entwicklern zu fördern, entstehen an vielen Orten der Welt sogannte “Hadoop User Groups”. Im deutschsprachigen Raum gibt es bislang nur zwei dieser Gruppen in Berlin und in München, aber noch keine in der Schweiz. Diese Lücke soll nun geschlossen werden. Dafür hat MeMo News mit Unterstützung des Zürcher ETH-Spinoffs Teralytics AG die erste “Swiss Hadoop User Group” gegründet.

Das erste Treffen findet am 14. Mai 2012 um 18 Uhr an der ETH Zürich statt. Die Anmeldung ist ab sofort auf der Website des Projekts. Geplant sind vier Kurzvorträge. Nils Kübler von der MeMo News AG berichtet, wie Hadoop zur Realisierung einer eigenen Social-Media-Monitoring-Lösung eingesetzt wird. Ebenfalls aus der Praxis bei MeMo News gibt Jean-Pierre König einen Einblick in die dabei verwendeten Werkzeuge. Anschliessend spricht Kurt Stockinger von der Credit Suisse über “Large-Scale Log Analysis in Financial Services using Hadoop”, und Jérémie Miserez von der ETH Zürich referiert über “Price-Prediction from Historical Pricing Data using Hadoop”. Zum Abschluss gibt es Gelegenheit für freie Gespräche und Netzwerken.

Weiterführende Links:
Projekt-Homepage mit Anmeldung

Pressemitteilung zum Download
Liste aller Hadoop User Groups weltweit

Über MeMo News
Die MeMo News AG mit Sitz in Kreuzlingen am Bodensee ist die führende Schweizer Anbieterin für Social Media Monitoring und Analytics. Durch eine selbst entwickelte, hochperformante Technologie auf Basis von Hadoop bietet MeMo News die höchste Suchabdeckung aller Online-Newsmedien und sozialen Netzwerke im deutschsprachigen Raum.

Kontakt MeMo News AG
Christian Gügi
Tel.: +41 (0) 71 508 24 86
E-Mail: christian.guegi@memonews.com

Über Teralytics
Teralytics AG mit Sitz in Zürich ist ein Spin-Off der Systems Group an der ETH Zürich. Durch langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Technologien für Organisation und Analyse von grossen Datenmengen hilft Teralytics ihren Kunden, Daten effizient auszuwerten und neue Einsichten in ihre Businessprozesse zu gewinnen.

Kontakt Teralytics AG
Georg Polzer
Tel.: +41 79 308 97 23
E-Mail: georg.polzer@teralytics.ch

Veröffentlicht unter MeMo News Media Monitoring und Analytics Blog | Hinterlasse einen Kommentar