Analysing

Erweiterte Sentimentanalyse

Die erweiterte Sentimentanalyse von MeMo News wertet die Stimmungslage Ihrer Medienpräsenz individuell aus.

Eine einfache Sentimentanalyse teilt gefundene Clippings in drei Kategorien ein: Positiv, negativ und neutral.  Wenn es um Berichterstattung zu komplexen Themen geht, reicht diese Kategorisierung möglicherweise nicht aus. MeMo News bietet mit der erweiterten Sentimentanalyse die Möglichkeit, eigene Kategorien zu erarbeiten und Ihre Clippings durch unser geschultes Team darin bewerten zu lassen. Und so funktioniert es:

  • In strukturierten Interviews werden die Perspektiven dreier Gruppen von Stakeholdern abgefragt: Entscheider, Marketingverantwortliche und Kundensupport.
  • Aus den Interviewergebnissen wird ein Bewertungsleitfaden erarbeitet.
  • Die in der Medienbeobachtung gefundenen Treffer werden manuell bewertet. Je nach Produkt und Zielgruppe sind Kategorien wie z.B. Begeisterung, Interesse und Anerkennung, Enttäuschung, Spott und Ironie möglich.
  • Der Kunde erhält wöchentlich oder monatlich einen PDF-Report mit einer analytischen Executive Summary, und statistischen Auswertungen der aufgefundenen Kategorien.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot, Ihr Media Consultant berät Sie gern.

Zurück zur Übersicht